Artikel mit dem Tag "pflegedaheim"



OPTIMAL VORBEREITET FÜR DIE MD-BEGUTACHTUNG: SO MEISTERN SIE DEN PFLEGETEST!
Pflege und mehr · 15. Mai 2024
Bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst (MD) oder früher Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) wird festgestellt, ob jemand pflegebedürftig ist oder nicht. Der Medizinische Dienst prüft Antragsteller auf Pflegeleistungen und übermittelt dann eine Bewertung an die Krankenkasse.

ÜBERFORDERUNG DURCH HÄUSLICHE PFLEGE: WENN HILFE UND UNTERSTÜTZUNG FEHLEN
Pflege und mehr · 26. April 2024
Menschen, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern, wissen, wie belastend und anspruchsvoll die häusliche Pflege sein kann. Die Verantwortung rund um die Uhr zu tragen, kann physisch und emotional sehr herausfordernd sein. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass es in Deutschland Unterstützungsmöglichkeiten gibt, um diese Belastung zu mindern.

DIE VERHINDERUNGSPFLEGE: ENTLASTUNG FÜR PFLEGENDE ANGEHÖRIGE
Pflege und mehr · 19. März 2024
Es ist wichtig zu wissen, dass Sie die Verhinderungspflege auch rückwirkend beantragen können. Antragstellung, Leistungen und Kosten - ein komplexes Thema, das jedoch mit unserem fundierten Wissen und unserer Unterstützung gemeistert werden kann. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

NEUES IN DER PFLEGE: ÄNDERUNGEN 2024 FÜR BETROFFENE UND ANGEHÖRIGE
Pflege und mehr · 29. Januar 2024
Mit diesem Beitrag möchten wir auf die neuesten Entwicklungen im Bereich der Pflege hinweisen, falls Ihnen diese noch nicht bekannt sein sollten. Ab dem 01.01.2024 werden für einige Pflegeleistungen höhere Beträge festgelegt, während der Zugang zu anderen erleichtert wurde.

IHR ANSPRUCH AUF EINEN ENTLASTUNGSBETRAG
Pflege und mehr · 27. April 2022
Mit dem Entlastungsbeitrag sollen Angebote zur Unterstützung im Alltag finanziert werden, die pflegende Angehörige entlasten. Wer zuhause oder ambulant gepflegt wird, hat mit Pflegegrad 1 bis 5 Anspruch auf 125 € Entlastungsbetrag im Monat.

WAS DIE VERHINDERUNGSPFLEGE IST UND WOZU DIESE GUT IST
Pflege und mehr · 30. März 2022
Auch Pflegepersonen können krank werden oder zur Erholung und Regeneration einen Urlaub benötigen. Die pflegebedürftige Person benötigt dann eine Ersatzkraft, die die Pflege übernimmt. In der Gesetzgebung wird dies dann als Verhinderungspflege bezeichnet.